HAAR TRACKER #portgashairchallenge

Hallo beste Freunde!

Soeben ist ein Video mit dem Titel „Schnell lange Haare | Haar Tracker | Inversion Method | #portgashairchallenge | Mondkalender“ online gegangen.

Bis man den endlos langen Titel verdaut hat fängt man sich vermutlich an zu fragen was diese ganzen Themen miteinander zu tun haben und zum besseren Verständnis habe ich hier den passenden Blogpost dazu.

Lasst und das ganze doch einmal von Anfang an aufschlüsseln:

In meinem ersten Bullet Journal Video habe ich meinen Haar Tracker vorgestellt und euch quasi im dunkeln gelassen was es damit auf sich hat.

Wer meine Person schon etwas länger verfolgt, wird wissen dass ich seit den 3 Jahren in denen ich auf Youtube rumkreuche, versuche meine Haare endlich auf Brustlänge zu züchten. Das ist mir mehr oder minder nie richtig gelungen und daher habe ich jetzt durch verschiedene Methode meinen Haar Tracker entwickelt.

img_0548_1

Wie man deutlich sehen kann habe ich mit der Prozedur am 15.06.2016 angefangen und bis zum 14.07. meine Haare nicht angerührt.

Ich wurde mit 2 cm Haarwachstum belohnt und habe meine Methode um ein Tool, neben dem Bullet Journal und der Schere (DM) erweitert:

img_0550_1

Um ein altes T-Shirt, auf dem ich eine rote horizontale Linie zog (..über den Brustwarzen, die findet man immer wieder und somit werden die Ergebnisse genauer) und dann jeden Monat vor und nach dem Haarschnitt markierte und mit einem Lineal nachmaß.

Doch das war mir nicht genug.

Die Wissenschaftlerin in mir wollte mehr.

Ich fing circa einen Monat nach dem Tracken an wieder hochdosiertes Eisen (mit Folsäure) zu mir zu nehmen und wollte die Einflüsse der Tabletten und meines sich langsam füllenden Eisendepots sehen.

Und es ließ sich wirklich nachweisen, dass meine Haare einen ganzen Schwung (circa 3 cm während der Einnahme) machten.

Nach den ersten Wochen und dem sichtlichen Erfolg innerhalb dieser, machte ich zusätzlich die Inversion Method ( mit Kokos- & Rizinusöl) um meine Haarfollikel weiter zu stimulieren.

img_0552_01        img_0553_01

Das Zusammenspiel aus Eisen und Inversion Method hat mir also auf ganze 3cm im Monat geholfen! WOW!

Ich schätze, dass diese Erfolge und das stetige Wachstum auf dem T-Shirt markiert zu sehen, mich am Ball bleiben lassen, und nicht gleich ratzekahl wieder auf Schulterlänge abzusäbeln.

Zum Schluss muss ich natürlich aber noch einmal auf diesen ominösen Mondkalender eingehen.

Im Juni unterhielt ich mich mit einer Freundin über mein karges Haarwachstum und dass ich seit Jahren keine Erfolge sehe und sie riet mir, mir die Haare doch einmal nach dem Mond zu schneiden.

Nach einer Woche des Abtuns als esoterischen Scheiß, forschte ich dann doch nach und wurde fündig. Es war tatsächlich populär sich die Haare nach den Mondphasen zu schneiden! So fand ich diese Seite:

http://de.rhythmofnature.net/mondkalender-gesundheit-und-schonheit-november-2016

Es ist relativ selbst erklärend, dass man sich in den Starken zunehmenden Phasen des Mondes die Haare schneidet, am besten im Sternzeichen des Löwen (für starkes Haar) oder in der Jungfrau (für einen ordentlichen Schnitt).

Dieser Kalender beinhaltet noch viele andere Infos zu Arztbesuchen und Maniküre und und und…

haarmond1

Da so vieles nicht geklappt hatte und ich nie am Ball blieb, nahm ich mir also vor all diese Methoden in meiner eigenen #portgashairchallenge zu vereinen und mir die Haare jeden Monat (-1cm) bis jeden zweiten Monat (-1,5m) nach dem Mond zu schneiden.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen würde ich mich super mega heftig krass doll freuen! Verlinkt mich doch am besten auf euren Fotos auf Instagram oder bei Twitter und und und, oder schickt mir einfach Nachrichten bei Snapchat!

Also let’s do this und ran an die #portgashairchallenge !

 

Meine Eisentabletten: http://amzn.to/2fnp6J4 *

Kokosöl: http://amzn.to/2fNRHrx *

Rizinusöl: http://amzn.to/2f4cANI *

 

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate Links.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s